KOMPETENZZENTRUM

für Wirbelsäule und Gelenke 


FOI = Funktionelle Osteopathie und Integration

Diese Technik wird auf der Webseite meines Lehrmeisters sehr schön erklärt. Wenn Sie mögen, lassen Sie sich weiterleiten und klicken Sie auf:  hier

Die "Funktionelle Osteopathie/ Orthonomie und Integration" geht davon aus, dass alle Gelenke im Körper miteinander in Verbindung stehen. Wenn ein Gelenk nicht optimal funktioniert, hat das auch einen Einfluss auf alle anderen Gelenke. Irgendwo wird sich dann ein Schmerz entwickeln. Die Ursache des Schmerzes ist immer in einer anderen Körperregion zu suchen. Sie schalten das Licht ja auch nicht an der Lampe an, sondern am Schalter.  

  Wir suchen bei Ihnen nach dem Schalter, um den Schmerz auszuschalten. Dieser befindet sich niemals an der schmerzenden Stelle, oft hat man es auch mit mehreren Schaltern zu tun. Diese stehen auch wieder miteinander in VerbindungUnd zwar immer in einem bestimmten System, dieses System  wird untersucht und sanft behandelt, indem die Stellung der einzelnen Knochen zueinander korrigiert wird, die Muskel- und Faszienspannung reguliert und die dreidimensionale  Beweglichkeit wieder endgradig hergestellt wird.

Viscerale Osteopathie: 

Zur Unterstützung der FOI ist es manchmal sinnvoll, die viscerale Osteopathie einzusetzen. Sie beeinflusst die Fascienspannung der Inneren Organe und hat somit Einfluss auf dieses System. Eine erhöhte Fascienspannung kann wiederum Zug auf den Bewegungsapparat ausüben und somit zu einer Fehlstellung führen.


Dazu kann ich Ihnen folgenden Bericht des WDR sehr ans Herz legen, indem Sie den Link anwählen:

Mit FOI Operationen meiden.

Anrufen
Email